Die Hornklasse

 Quartett "Pepper Cornis"

 

Die gesamte Hornklasse an unserer Musikschule ist ein lebendiger „Haufen“. Mit nur wenigen Schülern hat es vor gut 10 Jahren begonnen. Bald kam mit Frau Päplow auch eine zweite Hornlehrerin in das Team und mit unseren beiden kleinen Klassen haben wir viel Gemeinsames unternommen. In den letzten Jahren sind die Klassen aber so gewachsen, dass die Klassen heute freundschaftlich aber doch autark ihr Eigenleben gestalten.

 

Sowohl unsere zwei klasseneigenen Hornquartette als auch die klassenweiten Veranstaltungen wie Workshops, gelegentliche gemeinsame Freizeitaktivitäten und Klassenfahrten stärken unser Erlebnis als Gruppe. Insbesondere für die Förderschüler gibt es viele gemeinsame Begegnungen nicht zuletzt auch bei den Vorbereitungen für die Wettbewerbe. Wir haben immer wieder auch kleine Grüppchen, die dasselbe Gymnasium besuchen und dort dann auch gemeinsam in den Schulorchestern spielen.

 

Ich wünschte mir oft, wir könnten viel öfter klassenweite gemeinsame Veranstaltungen organisieren, aber sowohl die Schüler als auch ich haben ja nicht unlimitiert Zeit und größere Aktivitäten wie Klassenfahrten sind ja auch mit zusätzlichen Kosten für die Eltern verbunden. So muss und soll alles Maß und Mitte haben und das Besondere auch Besonderes bleiben. Aber ich weiß auch, wie sehr die Schüler und auch ich von den gemeinsamen Erlebnissen profitieren und lange zehren.